Eine kurze Geschichte des Rasiermessers

razor-1183124_400_tit.jpgDas Rasiermesser ist keinesfalls eine Erfindung der Neuzeit.

Schon in der Bronzezeit wurden Rasiermesser für die Entfernung der Gesichtsbehaarung eingesetzt. Vom alten Ägypten bis in den Norden Europas findet man bei archäologischen Ausgrabungen Rasiermesser aus dieser Zeit.

Auch im Mittelalter war das glattrasierte Gesicht gefragt. Es wurde aber vor allem ein Kennzeichen des abendländischen Klerus.

Das uns heute bekannte klassische Rasiermesser hatte zu Beginn des 19. Jh. seine Blütezeit. Firmen wie Solingen oder Sheffield stellten Rasiermesser in Serie her und waren weit verbreitet.

shaving-954420_400.jpg

Auch ein Rasierhobel gehört zu den Klassikern. Ende des 19. Jh. erfunden, wurde er auch als Sicherheitsrasierer bezeichnet. Da die wechselbare Rasierklinge nur minimal hervorragt, können tiefe Schnittverletzungen vermieden werden.

Die weite Verbreitung des Rasierhobels geht mit einem dunklen Kapitel der Zeitgeschichte einher. Während des 1. Weltkriegs kam es das erste Mal zum Großeinsatz von Chemiewaffen und die Gasmaske wurde zur Grundausstattung des Soldaten.

Gilette RasiererDa die Gasmaske aber bei Bartwuchs nicht abdichten konnte, war das tägliche Rasieren Pflicht. So wurden über 3 Millionen Rasierhobel unter den Soldaten verteilt.

Eine weitere Erfindung war die Shavette, eine Art klassisches Rasiermesser mit Wechselklinge, heute vorwiegend bei Friseuren und Barbiere in Verwendung.

In den 70ern des 20. Jh. führte Wilkinson den ersten Systemrasierer ein. Und seit dem „battlen“ sich Gilette und Wilkinson mit allerhand „Schnickschnack“ um die meisten Klingen und die glatteste Rasur.

Persönlich getestet

Philips One Blade
Amazon



Hinweis:
Alle Inhalte auf dieser Webseite sind gut recherchiert, erheben aber nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Sie dienen als Erstinformationen, ersetzen aber keineswegs eine medizinisch ärztliche Beratung. Für persönliche Entscheidungen aufgrund dieser Inhalte übernehmen wir keine Haftung.
Wie hat dir der Artikel gefallen?
11
0
0
1
1
Danke für deine Bewertung!
Eine kurze Geschichte des Rasiermessers26.05.2018
13 Bewertungen: (4 von 5) Bärten

Autor:
Ich bin Fotograf, Videokünstler, Medienmensch und Bart begeistert. Leider war der Bartwuchs bei mir nur sehr schwach ausgeprägt und ich begann mich zu fragen, was man wohl dagegen unternehmen könnte. Durch Zufall stieß ich auf Minoxidil und kurze Zeit später begann ich mit meinem Bartzuchtexperiment. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht bereue.
Bartwuchs.info

Keine Lust auf lesen?

Einfach Audioversion anhören!
zur Facebook Gruppe

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Podcast

Einmal Bart zum Mitnehmen bitte!

Bartwuchsförderung

Bartwuchs fördern mit dem Dermaroller

Bartwuchsförderung

Fördert rasieren den Bartwuchs?

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.
Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Bartwuchs.info Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung
Ok
Wir lieben Kaffee ;)
Danke.