Bärte für Valhalla

Vikings Bärte

Die Wilden Bärte Teil 1

ship-32253_1280.jpgSchon in der Zeit der Wikinger, ca. 700-1300 n. Chr., gehörte der Bart zum „Mann-Sein“ – verkörperte Kraft und Potenz!

Aber wurde auch damals schon Wert auf Pflege und Formgebung gelegt?

Durchaus! Obwohl uns beim Gedanken an wilde Wikinger weder Körperpflege und schon gar nicht Bartpflege in den Sinn kommt, wurde sehr darauf geachtet. Es wurde gepflegt, gewaschen und rasiert, damit Mann ein entsprechendes Erscheinungsbild abgab.

Der Bart war nicht nur Statussymbol - auch der erlangte Wohlstand wurde mit eingeflochtenem Schmuck zur Schau gestellt. Indem sie Lockenperlen mit mystischen Symbolen, Spiralmustern oder Tierskulpturen einflochten entstanden im Gesicht so manch eines Kriegers regelrechte Meisterwerke.

Wie uns schon bei Wickie mit seinen starken Männern oder bei Ragnars Vikings richtig gezeigt wurde, waren die Bartgeschmäcker bereits bei den wilden Nordmännern sehr unterschiedlich.
Weit verbreitet waren lange, teilweise bis in den Schoß reichende Bärte, die in der Breite fast die ganze Brust des Trägers bedeckten.

Wikinger Valknut Bartperle
Amazon

Knotenmuster Lockenperle
Amazon

Ebenso oft und gern getragen wurden kleine und große Knebelbärte. Auch das ein oder andere glatt rasierte Gesicht, wie das von Snorre und Faxe oder Ivar, waren keine Seltenheit.

Ebenfalls beliebt waren Schnurrbärte. Diese fielen meist sehr buschig und wuchernd aus, was das Essen und Trinken zu einer recht haarigen Angelegenheit werden ließ. Um dem ein wenig entgegenzuwirken, damals noch ohne Wichse und Zwirbeln, wurde versucht, diese mit Hilfe von Perlen aus verschiedenen Materialien im Zaum und aus dem Mund zu halten.

Nun, da wir das Bild der wilden und ungepflegten Nordmänner zurechtgerückt haben, werden wir uns in der nächsten Folge mit ihren Widersachern, den damals mächtigen Briten beschäftigen.

Bartperle mit Lebensbaum aus Silber
Amazon

Thorshammer aus Bronze
Amazon



Hinweis:
Alle Inhalte auf dieser Webseite sind gut recherchiert, erheben aber nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Sie dienen als Erstinformationen, ersetzen aber keineswegs eine medizinisch ärztliche Beratung. Für persönliche Entscheidungen aufgrund dieser Inhalte übernehmen wir keine Haftung.
Wie hat dir der Artikel gefallen?
11
1
0
0
0
Danke für deine Bewertung!
Die Wilden Bärte Teil 126.02.2019
12 Bewertungen: (5 von 5) Bärten

Autor:
Ich bin Fotograf, Videokünstler, Medienmensch und Bart begeistert. Leider war der Bartwuchs bei mir nur sehr schwach ausgeprägt und ich begann mich zu fragen, was man wohl dagegen unternehmen könnte. Durch Zufall stieß ich auf Minoxidil und kurze Zeit später begann ich mit meinem Bartzuchtexperiment. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht bereue.
Bartwuchs.info

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Brusthaare mit Minoxidil?

Podcast

Bartöl Pomade Wachs Wixe

Bartpflege

Fördert rasieren den Bartwuchs?

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.
Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Bartwuchs.info Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung
Ok
Wir lieben Kaffee ;)
Danke.