Der Bart im Trend!

Lifestyle

Bartträger sitzt auf einer Bank und schaut Fragend

Der Bart voll im Trend

Jeder kennt den Spruch “Was heute in ist, ist morgen wieder out“.

Gilt das auch für den Bart? Oder hält es sich, das neue haarige Selbstbewusstsein. Machen wir uns nichts vor, der Bart wurde schon immer getragen allerdings hatte der Bartträger dabei immer ein bestimmtes Image inne. In gewissen Berufsgruppen und Gesellschaftsschichten war der Bart noch bis vor kurzem nicht anzutreffen. Das hat sich geändert und obwohl trendige Magazine immer wieder das Ende des Bartrends verkünden, scheint es nicht bis zu den Männern durch zu dringen. Ja ich gewinne sogar den Eindruck, dass rasierte Männer zunehmend in der Unterzahl sind.
Eine Studie von Wissenschaftlern der University of New South Wales in Sydney hat ergeben, dass ein Mann mit längeren Barthaaren unter rasierten von Frauen als attraktiver wahrgenommen wird. Dieser Gewöhnungstrick funktioniert zwar auch genau umgekehrt, also dass ein rasierter Mann unter Bärtigen attraktiver wirkt, allerdings schnitten Bartträger im allgemeinen besser ab. Ich kann mich täuschen, aber ich habe das Gefühl, dass in einer gewissen Weise ein Wandel stattfindet. Stand der Bart meistens für etwas Bestimmtes, (siehe Bartgeschichte) wie einen Herrschaftsanspruch, Weisheit, den Denker oder Freigeist oder einfach den Rebell, gelangt der Bart in der westlichen Kultur nun zu einer allgemeinen Akzeptanz ohne tiefsinnigere Bedeutung.

Es wird der Natur einfach freien Lauf gelassen. Aber natürlich nicht ohne mit den aktuellen Bartfrisuren gewisse Akzente zu setzen.


Hinweis:
Alle Inhalte auf dieser Webseite sind gut recherchiert, erheben aber nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Sie dienen als Erstinformationen, ersetzen aber keineswegs eine medizinisch ärztliche Beratung. Für persönliche Entscheidungen aufgrund dieser Inhalte übernehmen wir keine Haftung.
Wie hat dir der Artikel gefallen?
31
2
0
0
2
Danke für deine Bewertung!
Der Bart voll im Trend03.04.2017
35 Bewertungen: (5 von 5) Bärten

Autor:
Ich bin Fotograf, Videokünstler, Medienmensch und Bart begeistert. Leider war der Bartwuchs bei mir nur sehr schwach ausgeprägt und ich begann mich zu fragen, was man wohl dagegen unternehmen könnte. Durch Zufall stieß ich auf Minoxidil und kurze Zeit später begann ich mit meinem Bartzuchtexperiment. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht bereue.


Bartwuchs.info

Keine Lust auf lesen?

Einfach Audioversion anhören!
zur Facebook Gruppe
Werde Teil unserer Bartwuchs-Community und unterstütze unsere Schreiberlinge über die
oder deaktiviere doch deinen
Ad Blocker ;)


Hier geht's zum Audible-Probeabo »

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Podcast

Bartöl Pomade Wachs Wixe

Bartpflege

Bartwuchs fördern mit dem Dermaroller

Bartwuchsförderung

Podcast

Trockene Haut - was nun?

Bartpflege

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.
Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Bartwuchs.info Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung
Ok
Wir lieben Kaffee ;)
Danke.